• 2019_August_Jubi.jpg

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand erstmalig am Heumarkt im Maritim im Saal „Köln“ statt. Das Einhalten des Mindestabstandes konnte so während der Versammlung aufgrund der Saalgröße jederzeit gewährleistet werden. Lutz Winkler eröffnete als Vorsitzender des Aufsichtsrates die diesjährige Versammlung und stellte unter der Anwesenheit von 27 stimmberechtigten Mitgliedern fest, dass die Einladung form- und fristgerecht erfolgte. Der bereits im Vorfeld an die Mitglieder übersandte Geschäftsbericht war neben einer Wahl zum Aufsichtsrat zentraler Gliederungspunkt der Tagesordnung.

Die Corona-Pandemie hatte aber auch Auswirkungen auf die Tagesordnung selbst. Die Feststellung des Jahresabschlusses wurde vorsichtshalber durch den Aufsichtsrat mit besonderer Legitimation durch den Gesetzgeber vorgenommen und war damit nicht mehr Gegenstand der Abstimmung. Dies sollte einem möglichen Ausfall der Versammlungen vorbeugen.

Der Geschäftsführer Markus Schubert präsentierte den Bericht des Vorstandes und ging dabei auf die geplanten Maßnahmen für die kommenden Jahre ein. Das Geschäftsjahr 2019 endete mit einem Jahresüberschuss von rd. 412 T€.


Lutz Winkler ging zunächst auf den Bericht des Aufsichtsrates ein und berichtete über die letztjährige Jubiläumsfeier auf der MS Rheinfantasie.


Auf die Verlesung des Prüfberichtes wurde erstmalig verzichtet. Allen Mitgliedern wurde bereits vor der Versammlung das zusammengefasste Prüfungsergebnis zusammen mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugestellt. Die finanziellen Verhältnisse sind geordnet und die Zahlungsfähigkeit ist auch weiterhin gewährleistet.


Die Mitgliederversammlung folgte daraufhin einstimmig dem gemeinsamen Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand eine Dividende von 4% auf das Geschäftsguthaben auszuzahlen. Vorstand und Aufsichtsrat wurden durch die Versammlung einstimmig bei jeweils einer Enthaltung entlastet.


Als letzter Tagesordnungspunkt stand die Wahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern auf dem Programm. Lutz Winkler bedankte sich insbesondere bei Herbert Thelen, der nicht wieder kandidierte. Oliver Klouth und Arno Trimborn stellten zur Wiederwahl. Zudem wurden Dorothea Frerich und Fabio Bösel als Kandidaten vorgeschlagen. Nach einer kurzen Vorstellung der Kandidaten votierten die Mitglieder zu Gunsten von Oliver Klouth, Arno Trimborn und Dorothea Frerich. Alle drei nahmen die Wahl an.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.