• 2019_August_Jubi.jpg

Aller guten Dinge sind Drei, denn zweimal musste die Veranstaltung bereits vertagt werden: einmal war es der Rahmenterminplan und das zweite Mal der Legionellenbefall in der Porzer Sporthalle. Der dritte Versuch sollte aber sitzen: am Pfingstmontag waren die jungen Kicker dann nicht mehr zu bremsen.  Unter der Leitung des gastgebenden RSV Urbach gingen gut 400 Kinder nebst Trainern und Betreuern in drei Altersklassen an den Start. Zuschauer und Eltern machten den Tag zu einem attraktiven Event bei optimalem Fußballwetter. Ein besonderer Dank geht dabei an die vielen ehrenamtlichen Helfer, Schiedsrichter und Organisatoren, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen.

Im Finale der Jüngsten setzte sich zunächst der CFB Ford Niehl gegen den SV Lövenich/Widdersdorf mit 2:0 durch. Im Endspiel der F-Jugend behielt der FC Hennef vor den gastgebenden Urbachern mit einem 3:0-Erfolg die Oberhand, während das rein Frechener Duell mit einem 2:1 an die Viktoria ging.